BSWK am 28.10. zu Krisenkommunikation 2.0

Don't feed the trolls with science? Bild: Katja Machill
Don’t feed the trolls with science? Bild: Katja Machill

Der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) trifft sich in diesem Monat am 28. Oktober 2015 um 19 Uhr im Café Uebereck, Sonntagstraße 31, 10245 Berlin (S Ostkreuz).

Das Thema: Krisenkommunikation 2.0: Wie umgehen mit Trollen, Shitstorms & Co.? Aus der Praxis zu dem Thema berichten Josef Zens vom MDC, Henning Krause von der Helmholtz-Gemeinschaft und Martin Ballaschk von den Scilogs.

Mögliche Fragen, die wir diskutieren werden: Gilt das Credo „Trolle nicht füttern!“ noch? Was für Troll-Typen gibt es? Auf welche Art destruktiver Kommentare sollte man reagieren, welche besser ignorieren, welche vielleicht sogar löschen? Wie greifen reale Krisen (z.B. Demonstrationen vor der Institutstür) mit digitalen Krisen ineinander? Was ist dabei spezifisch für das Thema Wissenschaftskommunikation im Web 2.0 zu beachten?

Bitte meldet Euch kurz an, damit wir bei Bedarf die Tischgröße anpassen können – per Mail, hier im Blog als Kommentar oder auf Facebook. Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter!

Wie umgehen mit Trollen? 10 Regeln für Internet-Diskussionen von Linus Neumann

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an Wissenschaftskommunikation Interessierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

BSWK: Relaunch von Wissenschaftswebsites am 30.9.2015

BSWK 30.9.2015: Webseiten-Relaunch. Bild: Katja Machill
BSWK 30.9.2015: Webseiten-Relaunch. Bild: Katja Machill

Der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) trifft sich diesen Monat am Mittwoch, 30. September 2015 um 19 Uhr bei Frau Mittenmang, Rodenberg Str. 37, 10439 Berlin (U/S Schönhauser Allee).

Das Thema lautet: „Nach dem Relaunch ist vor dem Relaunch – Erfahrungsaustausch zur Neu- und Umgestaltung von Wissenschaftswebseiten“. Dabei soll es um alle Relaunch-relevanten Punkte gehen: Budget, Personal, Projektplanung und -steuerung, Technik (neues CMS?, neue CMS-Version? oder „nur“ Facelift; Responsive Design?, https?), Inhalte (bleibt alles beim Alten?, Aufräum-Aktion mit Rauswurf alter Inhalte oder schreiben wir alles neu?), SEO (ändern sich die URLs?, Weiterleitungen?, SEO-optimierter HTML-Code?), neue Website-Funktionalitäten etc.

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an WissenschaftskommunikationInteressierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikationauszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

Sommerpause: BSWK geht am 30.9. weiter

BSWK-Sommerpause 2015. Gelbes Bild: Katja Machill
BSWK-Sommerpause 2015. Gelbes Bild: Katja Machill

Der Sommer ist da: Schwitzen bei 37 Grad Celsius, Sonnenbrand und kein Hitzefrei. Der offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) legt eine kleine Sommerpause ein. Weiter geht es am Mittwoch, 30. September 2015. Für die Herbst-Termine haben wir uns spannende Themen vorgenommen wie: Wie betreibt die Wirtschaft Wissenschaftskommunikation? Was wollen Forscher von Wissenschaftskommunikatoren und was Journalisten? Oder auch: Wie kriege ich meine Webseite auf „responsive Design“ umgestellt / nach dem Relaunch ist vor dem Relaunch.

Habt ihr Themenvorschläge? Worüber würdet ihr gerne beim Stammtisch sprechen? Bitte lasst es uns wissen!

Bis zum 30. September!

Katja und Henning

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an Wissenschaftskommunikation Interessierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

BSWK im Juni am Neuen See

bswk_am-neuen-seeAuf ein Neues am Neuen See! Am 24. Juni 2015 um 19 Uhr trifft sich der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) im Café am Neuen See im Tiergarten (Lichtensteinallee 2, U/S-Bahn Zoologischer Garten), um miteinander über Wissenschaftskommunikation zu sprechen.

Ein festes Thema gibt es nicht. Wir freuen uns auf eure Themen und hoffen auf wärmere Temperaturen als beim letzten Mal im Golgatha. Zur Sicherheit ist IM Café ein Tisch reserviert, der Biergarten ist aber vor der Tür. Wie immer bitten wir um eine kurze Anmeldung per Mail, hier in den Kommentaren oder auf Facebook, um die Tischgröße ggfs. anpassen zu können.

Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter!

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an Wissenschaftskommunikation Interessierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

BSWK am 27. Mai 2015 in Kreuzberg

BSWK goes Kreuz-Berg. Höhö! Bild: Katja Machill
BSWK goes Kreuz-Berg. Höhö! Bild: Katja Machill

Es wird wärmen und wir gehen mal wieder in den Biergarten, um miteinander über Wissenschaftskommunikation zu sprechen. Der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) trifft sich am 27. Mai 2015 um 19.00 Uhr im Golgatha Biergarten im Viktoriapark in Berlin-Kreuzberg (Eingang von der Katzbachstraße, Höhe Monumentenstraße).

Wir haben dieses Mal kein festes Thema. Bringt gerne Themen mit, über die ihr sprechen wollt! Wie immer bitten wir um eine kurze Anmeldung per Mail, hier in den Kommentaren oder dem Facebook-Termin, um die Tischgröße ggfs. anpassen zu können.

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an Wissenschaftskommunikation Interessierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

BSWK zu Kunst und Wissenschaft am 29.4.2015

BSWK zu Kunst und Wissenschaft. Bild: Katja Machill
BSWK zu Kunst und Wissenschaft. Bild: Katja Machill

Der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (kurz BSWK) trifft sich am Mittwoch, den 29. April 2015, um 19 Uhr im Polymedialen Ponyhof in der Kienitzer Str. 11, 12053 Berlin-Neukölln (U7 Karl-Marx-Straße).

Thema ist: Was passiert an der Schnittstelle von Kunst & Wissenschaft?

Mögliche Fragen, die zur Debatte stehen: Was ist künstlerische Forschung? Was haben Kunst und Wissenschaft gemeinsam, was unterscheidet sie? Wie profitieren sie voneinander? Was passiert aktuell an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft? Wie verändert sich diese Schnittstelle in Zeiten des Web 2.0?

Als Experten dabei haben wir Christian Rauch vom STATE Festival und Manuel Rivera und vom IASS Potsdam, der über seine Erfahrungen im transdisziplinären Kommunikationsprojekt „Paradise reloaded? – Die Schöpfung im Anthropozän“ berichten wird, in dem Forscher, Künstler und Laien über Verhältnis von Mensch und Natur diskutieren. Mit dabei sind außerdem Julian Klein vom Institut für künstlerische Forschung sowie Simone Reber, Integrativen Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften an der Humboldt Universität. Und Katja Machill von Wissenschaft im Dialog wird die neue Kategorie im Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science vorstellen: Untitled. Künstlerische | wissenschaftliche Webvideos.

Die genauen Themen und Beispiele sind abhängig davon, wer am 29. April dabei ist und welche Themen einbringen mag. Übrigens: Wir haben die Möglichkeit, auf großer Leinwand Videos zu zeigen. Bringt welche mit!

Wie immer bitten wir um eine kurze Anmeldung per Mail, hier in den Kommentaren oder auf Facebook, um die Tischgröße ggfs. anpassen zu können.

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an WissenschaftskommunikationInteressierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikationauszutauschen.