BSWK am 28.10. zu Krisenkommunikation 2.0

Don't feed the trolls with science? Bild: Katja Machill
Don’t feed the trolls with science? Bild: Katja Machill

Der Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) trifft sich in diesem Monat am 28. Oktober 2015 um 19 Uhr im Café Uebereck, Sonntagstraße 31, 10245 Berlin (S Ostkreuz).

Das Thema: Krisenkommunikation 2.0: Wie umgehen mit Trollen, Shitstorms & Co.? Aus der Praxis zu dem Thema berichten Josef Zens vom MDC, Henning Krause von der Helmholtz-Gemeinschaft und Martin Ballaschk von den Scilogs.

Mögliche Fragen, die wir diskutieren werden: Gilt das Credo „Trolle nicht füttern!“ noch? Was für Troll-Typen gibt es? Auf welche Art destruktiver Kommentare sollte man reagieren, welche besser ignorieren, welche vielleicht sogar löschen? Wie greifen reale Krisen (z.B. Demonstrationen vor der Institutstür) mit digitalen Krisen ineinander? Was ist dabei spezifisch für das Thema Wissenschaftskommunikation im Web 2.0 zu beachten?

Bitte meldet Euch kurz an, damit wir bei Bedarf die Tischgröße anpassen können – per Mail, hier im Blog als Kommentar oder auf Facebook. Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter!

Wie umgehen mit Trollen? 10 Regeln für Internet-Diskussionen von Linus Neumann

Über den BSWK

Beim offenen Berliner Stammtisch Wissenschaftskommunikation 2.0 (BSWK) treffen sich WissenschaftsjournalistInnen, WissenschaftskommunikatorInnen und an Wissenschaftskommunikation Interessierte (z.B. Forschende) am letzten Mittwoch des Monats in Berlin, um sich über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Es gibt sowohl Themen-Abende als auch eine spontane Abfrage zu Beginn, wen gerade was beschäftigt und worüber jeder gerne reden würde. Über Termine und Treffpunkte informiert Katja Machill über eine Mailingliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.